Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Verein "NISA": Netzwerk für Behinderte

Kooperieren für das neue Kunstprojekt: Urte Niedzwiedz (li.) vom Verein NISA und Janna Utescher vom Atelier "EigenART"
os. Buchholz. "Unsere Leitidee ist, für Menschen mit Behinderung ein Netzwerk aufzubauen und sie individuell zu fördern." So stellt die Leiterin Urte Niedzwiedz den Buchholzer Verein "Netzwerk für Inklusion in Sozialarbeit und Assistenz" (NISA) vor. Behinderte finden bei NISA eine Anlaufstelle für Schul-, Freizeit und persönliche Assistenz. Ziel ist es, sie fit für den ersten Arbeitsmarkt zu machen.
Jetzt weitet NISA sein Angebot aus: Im September starten in Kooperation mit dem Atelier "eigenART" Kunstworkshops für Menschen mit und ohne Behinderung. Unter Anleitung der Kunsttherapeutin Janna Utescher und der Physiotherapeutin Anja Marquardt lernen die Teilnehmer frei zu malen. "Jeder kann das machen, wozu er Lust hat", erklärt Janna Utescher. "So schaffen wir auch schnell Erfolgserlebnisse für die Teilnehmer."
Am Freitag und Samstag, 20. und 21. September, finden in den NISA-Räumen (Am Radeland 41) kostenlose Auftaktworkshops statt: "Klecker Klex" für Kinder ab sechs Jahren am Freitag, 20. September, von 15 bis 16.30 Uhr, "Kunstlabor" für Jugendliche anschließend von 18 bis 20 Uhr. Erwachsene sind am Samstag, 21. September, von 16 bis 18 Uhr im "Farbraum" willkommen. Später wird für das Angebot eine monatliche Gebühr fällig. "Mit dem Angebot schließen wir eine Lücke", sagt Urte Niedzwiedz.
Informationen unter www.nisaev.de