Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Waldschule wird 60 Jahre alt

Für das Jubiläum bildeten Schüler und Lehrer der Waldschule eine "60" (Foto: archiv)

Buchholz: Feierstunde und Tag der offenen Tür zum runden Jubiläum

os. Buchholz. Rundes Jubiläum an der Buchholzer Waldschule: Mit einer Feierstunde für geladene Gäste am Freitag, 25. April, ab 19.30 Uhr, und einem Tag der offenen Tür am Samstag, 26. April, von 11 bis 14 Uhr für alle Interessierten begehen die Verantwortlichen das 60-jährige Bestehen der heutigen Grund- und Oberschule an der Parkstraße 31.
Im Rahmen einer Projektwoche bereiten sich die Schüler in dieser Woche auf die Feiern vor. U.a. wird eine Revue eingeübt, die bei der Feierstunde und beim Tag der offenen Tür aufgeführt wird. Am Samstag bildet eine Trommelsession in der Turnhalle den krönenden Abschluss der Feierlichkeiten. "Die ganze Familie kann bei uns unterhaltsame Stunden verbingen", sagt Schulleiterin Kirsten Fuhrmann.
Die Anfangsjahre der Schule waren geprägt von akuter Raumknappheit. 1958 standen für 23 Klassen nur 14 Unterrichtsräume zur Verfügung. Selbst ein Schichtunterricht in der Waldschule konnte den massiven Ausfall von Unterrichtsstunden nicht verhindern. Die Situation besserte sich erst 1961 mit der Einweihung eines Erweiterungsbaus, aber nur kurz. Schon im Schuljahr 1968/69 fielen wieder 20 Prozent des Unterrichts aus. Kein Wunder, dass in der Waldschulchronik 1979 stand: "25 Jahre Waldschule - 25 Jahre Raumnot".
1999 wurde die Waldschule saniert und erweitert. Trotzdem mussten 2004 Container aufgestellt werden, nachdem in Niedersachsen die Orientierungsstufen abgeschafft wurden und die Schule wieder Fünft- und Sechstklässler aufnehmen musste.
Mit der Einweihung der Mensa im Juli 2007 schaffte die Waldschule die Voraussetzung für die Ganztagsschule. Im August 2010 wurde an der Grundschule ein Montessorizweig eingerichtet, seit 2012 ist die Waldschule eine Oberschule. Derzeit werden dort rund 550 Kinder unterrichtet.