Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Wenn der Specht auf Meise macht

(Foto: Inga Everts)
kb. Buchholz. "Wer macht sich denn da am Meisenknödel zu schaffen?" WOCHENBLATT-Leserin Inga Everts aus Buchholz staunte nicht schlecht, als sie vor einigen Tagen in ihren Garten blickte und diesen hungrigen Buntspecht (Foto) entdeckte, der sich über den Meisenknödel her machte. Keine Seltenheit: Meisenknödel erfreuen sich bei vielen Vogelarten größter Beliebtheit - vom kleinen Rotkehlchen bis zum stattlichen Eichelhäher. Und sogar Eichhörnchen knabbern gern an den nahrhaften Leckerbissen. Übrigens: Den Deutschen liegt das Wohl der Gartenvögel im Winter sehr am Herzen. Pro Jahr geben sie geschätzt zwischen 15 und 20 Millionen Euro für Vogelfutter aus.