Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Wilhelm Kohlmorgen feiert den 100. Geburtstag daheim

Wilhelm Kohlmorgen heute...
os. Buchholz. Als Wilhelm Ferdinand Kohlmorgen geboren wurde, war Kaiser Wilhelm deutsches Staatsoberhaupt, Charles Fabry entdeckte die Ozonschicht und Woodrow Wilson folgte William H. Taft als amerikanischer Präsident. Am Samstag, 9. Februar, feierte Kohlmorgen seinen 100. Geburtstag - im Kreise seiner Familie und Freunden im eigenen Reihenhaus in Buchholz. Dort wohnt der Senior seit 1970.
Geboren in Hamburg, lernte der Jubilar nach der Schule im Eisenbau, schlug sich dann mit Gelegenheitsarbeiten durch, absolvierte eine Lehre zum Kfz-Mechaniker und machte an der Abendschule den Meister. Wegen seiner technischen Fertigkeiten mit Flugzeugmotoren verbrachte Kohlmorgen die Kriegsjahre in Deutschland.
Seine berufliche Laufbahn nach Kriegsende verbrachte Kohlmorgen bei Esso in Hamburg und zehn Jahre in Kassel (Hessen). Er war als Inspektor für die Tankwagen des Riesen-Unternehmens tätig.
Immer an seiner Seite war seine Frau Maria. Beide heirateten 1939, bekamen die Kinder Heidi (geboren 1940), Elke (1943) und Jens (1958). Zur Familie zählen heute vier Enkel und fünf Ur-Enkel. Im Oktober 2000 starb Maria Kohlmorgen.
Wilhelm Kohlmorgen war immer topfit. Er liebte Reisen nach Norderney und auf den Hurtigrouten und fuhr bis zum Alter von 97 Jahren selbst Auto. "Ich war nie beim Arzt, dafür fehlte mir immer die Zeit", nennt er seinen Hauptgrund für das hohe Alter. Zudem helfe eine gewisse Gleichgültigkeit.
Gefeiert wurde mit einem Empfang. Abends ging es in kleinerer Runde ins Hotel "Hoheluft" zum Essen.