Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Wirtschaftsrunde spendet an Verein Bildungsritter

Gruppenbild mit Vertretern der Buchholzer Wirtschaftsrunde und des Vereins Bildungsritter: (v. li.) Frank Krause, Frauke Petersen-Hanson, Stefanie Jeschke, Joachim Rellmann, Christoph Diedering und Oliver Weiß

Beim traditionellen Grünkohlessen kamen 3.000 Euro zusammen / Finanzielle Unterstützung für Auszubildende

os. Trelde. Der Vorstand der Buchholzer Wirtschaftsrunde ließ sich nicht lumpen und stockte den Spendenbetrag von 2.212 auf 3.000 Euro auf. Das Geld wurde am vergangenen Donnerstagabend beim traditionellen Grünkohlessen der Wirtschaftsvereinigung im Gasthaus Wentzien in Trelde gesammelt und an Stefanie Jeschke sowie Joachim Rellmann vom Verein Bildungsritter übergeben. Dieser unterstützt Jugendliche, die sich in Ausbildung befinden, finanziell, wenn z.B. das Geld für die Anschaffung von teuren Schulbüchern nicht reicht.
Rund 130 Gäste aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft folgten der Einladung von Christoph Diedering, Vorsitzender der Buchholzer Wirtschaftsrunde. Diedering betonte, das Buchholz ein attraktiver Wohn- und Gewerbestandort sei. Der Vorsitzende mahnte an, dass die Politik eine Strategie entwickeln soll, wie Buchholz im Jahr 2030 aussehen soll. "Erst dann kann man entscheiden, welche weiteren Maßnahmen z.B. im Straßenbau notwendig sind", so Diedering. Mit dieser Forderung sorgte er für Missstimmung für einigen anwesenden Ratsmitgliedern, die Diederings Forderung als Kritik verstanden, dass sie in den vergangenen Jahren sich überhaupt nicht um die Entwicklung von Buchholz gekümmert hätten.