Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Zu Besuch im Hospiz

Tauschten sich zum Thema „Sterbebegleitung“ aus: (v. li.) Peter Johannsen, Sabine Zimdahl und Michael Grosse-Brömer (Foto: C. Horend)

Thema Sterbebegleitung: Abgeordneter Michael Gosse-Brömer in Buchholz

as. Buchholz. Der Bundestagsabgeordnete Michael Grosse-Brömer besuchte kürzlich das Hospiz Nordheide und sprach mit dem Geschäftsführer der Einrichtung, Peter Johannsen, und der stellvertretenden Pflegedienstleiterin Sabine Zimdahl.
Man sei sich im Bundestag einig, so griff Grosse-Brömer die Bundestagsdebatte über die Sterbebegleitung auf, dass gerade die Hospizarbeit und die Palliativmedizin größere Beachtung und Unterstützung brauchen. Auch die Arbeit des Hospiz Nordheide wäre ohne den Einsatz der vielen Ehrenamtlichen und Spender nicht möglich, berichtete Peter Johannsen. Um eine optimale Versorgung sicherzustellen, würden pro Jahr ungefähr 200.000 Euro an Spendengeldern benötigt.