Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Zu pingelige Kontrollen?

Parkscheibe nicht vergessen! Ein Hinweisschild auf dem Aleco-Parkplatz

Besucher beklagen sich über die Überwachung des Aleco-Parkplatzes

as. Buchholz. Der Parkplatz hinter dem Aleco-Biomarkt in der Hamburger Str. 8 ist einer der wenigen kostenfreien Parkplätze in Buchholz und als solcher sehr begehrt, nicht nur bei Kunden des Marktes, sondern auch bei „Fremdparkern“. Um den Kunden der Hamburger Straße 8 weiterhin Parkplätze garantieren zu können, hat der Betrieb „Park & Control“ deshalb vor einiger Zeit vom Besitzer Horst Palm den Parkplatz übernommen. Regelmäßige Kon­trollen des Parkplatzes sollen unerwünschte Parker vertreiben.
Nun häufen sich die Beschwerden gegen das Vorgehen der Firma „Park & Control“. Einige Parkplatznutzer sind der Ansicht, dass es sich bei den Strafen der „Park & Control“ um ein Geschäftsmodell zum Geldverdienen handele. So berichtet ein Besucher des Parkplatzes, dass er eine Strafe von 30 Euro zahlen sollte, weil ein Rad seines Autos auf dem weißen Streifen - und damit für „Park & Control“ nicht korrekt in der Parklücke - stand.
Das Unternehmen überwacht nach eigener Aussage die „Einhaltung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen auf unbeschrankten Parkplätzen im Auftrag von privaten Immobilieneigentümern“. Diese „Allgemeinen Geschäftsbedingungen“ (AGB) sind in kleinster Schrift auf dem Schild am Eingang des Parkplatzes angebracht. Ein eigens abgestellter Mitarbeiter überprüft die Einhaltung der AGB und verteilt bei Missachtung Geldstrafen - für einige Aleco-Kunden etwas zu voreilig und zu pingelig.
Für eine Überschreitung der Parkdauer, Parken ohne Parkscheibe oder Parken außerhalb der Markierung ist eine Strafe von 30 Euro fällig.
Auf dem Parkplatz selbst weisen mehrere Schilder auf die Parkscheibenpflicht hin. Auch der Biomarkt erinnert seine Kunden am Eingang des Marktes mit einem Hinweisschild an die Parkscheibe.
Horst Palm, der Besitzer des Parkplatzes, versteht die Aufregung um die Kontrollen nicht. „Ich finde, dass es unverschämt ist, sich über einen Parkplatz, den man kostenlos nutzen kann, zu beschweren. Ich glaube nicht, dass das richtig ist.“ Die Kontrollen finde er richtig, so Palm, zuviel Ärger habe man in der Vergangenheit mit Falsch- und Dauerparkern gehabt.