Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Zugang für den Tauschbecher

Daumen hoch für das Projekt "Tausch.Becher": Frauke Petersen-Hanson (li.) und Ricarda Przybylski vom Verein Buchholz Marketing und Neuzugang Allan Lim

Auch Gastronom Allan Lim beteiligt sich an dem Mehrwegsystem für Kaffeebecher

os. Buchholz. „Man sieht jeden Tag, wie voll die Mülleimer in Buchholz sind. Ich finde das System richtig gut.“ Das sagt Allan Lim. Der Gastronom beteiligt sich ab sofort am „Tausch.Becher“, dem vom Verein Buchholz Marketing installierten Mehrwegsystem für Kaffeebecher.
„Mit dem Tauschbecher können wir gemeinsam etwas für Buchholz und den Umweltschutz tun“, betont Lim. Neben Lim macht jetzt auch das Unternehmen „Yoga Circus“ an der Adolfstraße mit bei dem Projekt.
Wie berichtet, hatte Buchholz Marketing den „Tausch.Becher“ vor rund drei Monaten vorgestellt. Das Prinzip ist einfach: Bei den teilnehmenden Unternehmen - seit Beginn sind McDonald‘s in Dibbersen, die Bäckerei Weiss mit ihren Filialen in der Buchholzer Innenstadt sowie im Fachmarktzentrum am Nordring, das „BahnhofsCaFee“ von Petra Rolf sowie das Movieplexx Kino an der Bremern Straße dabei - können Kunden den „Tausch.Becher“ zum Preis von acht Euro inklusive des ersten Heißgetränks erwerben. Beim nächsten Besuch können die benutzten Becher gegen ein sauberes Gefäß eingetauscht werden. Man dürfe natürlich auch seinen Becher behalten und diesen nur neu befüllen lassen, betont Ricarda Przybylski von Buchholz Marketing.
Die teilnehmenden Unternehmen profitieren von den Erfahrungen von Petra Rolf, die in ihrem Café im Buchholzer Bahnhof bereits im November 2015 einen Tauschbecher eingeführt hat. Bis zu 45 Kunden nutzen täglich das Angebot. Rolf wollte einen Beitrag zum Umweltschutz leisten. Jedes Jahr fallen allein in Deutschland durch Kaffee-Pappbecher rund 28.000 Tonnen Müll an.
Der Verein Buchholz Marketing arbeitet an zusätzlichen Möglichkeiten, den „Tausch.Becher“ bekannter zu machen. Geplant ist u.a. die Herstellung von Aufklebern, die bei den teilnehmenden Unternehmen angebracht werden.