Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Zwischenruf: Futter und Amore

Neulich, als ich in einem Garten-Center an den Tierfutter-Regalen vorbeiging, fiel mir Katzenfutter der Marke „Schmusy Nature“ ins Auge. Der Name gefiel mir. Neugierig geworden schlenderte ich durch die Regalreihen: Neben Futter mit dem Titel „Symphonie“ gibt es für die Katze von Welt auch „Raffiné Soupé“. Gar nicht so leicht, sich als Halter für das richtige Futter zu entscheiden. Verzehrt das Tierchen lieber „Vom Feinsten“ oder doch eher „Gourmet A la carte“? „Almo Nature“ hat zwar im Vergleich zu den anderen Produkten einen eher nüchternen Namen, aber die Unterzeile „Petfood & amore“ überzeugt. Überhaupt scheint es beim Katzenfutter viel um Gefühle zu gehen. „Miamor“, auf Deutsch „Meine Liebe“, heißt eine weitere Futtermarke. Und wer möchte sein Tier nicht mit Trockenfutter der Marke „Wahre Liebe“ verwöhnen? Hunde (oder zumindest ihre Besitzer) scheinen übrigens nicht auf Liebe oder internationales Flair beim Futterkauf zu setzen, zumindest nicht im Sortiment des Händlers. Für Hunde gibt es dort höchstens ein „Exklusives Fleischmenue“.
Anke Settekorn