Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Anbau für die Grundschule Steinbeck

Vorfreude auf die neuen Klassenräume: Grundschulleiterin Marlies Prütz und Schüler der Grundschule Steinbeck

Ärgste Raumnot ist gelindert / Nach den Ferien wird die Schule dreizügig

os. Steinbeck. Dass in den Anbau der Grundschule Steinbeck nach den Ferien die Froschklasse einziehen soll, passt hervorragend: Knallgrün ist die Fassade der zwei Klassenräume und des Gruppenraums, die die ärgste Raumnot der Schule lindern.
"Ich bin froh, dass wir den Anbau bekommen", sagt Schulleiterin Marlies Prütz. Im vergangenen Schuljahr mussten die insgesamt 185 Schulkinder arg zusammenrücken. U.a. wurden Räume für den normalen Klassen- statt für den Fachunterricht genutzt. Auch die Nutzung des Computerzimmers stand im Raum. Das ist jetzt vom Tisch, auch die Konrektorin erhält künftig ein eigenes Zimmer.
Wegen des erfolgreichen Neubaugebietes am Kattenberge steigen die Schülerzahlen in der Grundschule Steinbeck weiter. "Nach den Ferien werden wir über 200 Schüler haben und komplett dreizügig sein, und das auf viele Jahre", sagt Marlies Prütz. Gut möglich, dass der Buchholzer Stadtrat irgendwann über weitere Klassenräume wird nachdenken müssen.
In den aktuellen Anbau, der in Holzrahmenbauweise hergestellt wurde, investiert die Stadt Buchholz rund 500.000 Euro.