Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

"Bäuerliche Betriebe anstatt Tierfabriken fördern"

(os). "In der Agrarpolitik Deutschlands und der Europäischen Union sind neue Weichenstellungen überfällig. Die Bundesregierung mit Kanzlerin Merkel und Agrarministerin Aigner muss endlich dafür sorgen, dass bäuerliche Betriebe gefördert werden anstatt vor allem Tierfabriken." Das sagte BUND-Sprecher Hubert Weiger bei der Demonstration "Wir haben es satt!" am vergangenen Samstag in Berlin. Nach Angaben der Veranstalter forderten 25.000 Teilnehmer eine Agrarwende weg von agrarindustrieller Produktion von Lebensmitteln sowie ein Verbot von Tierfabriken mit übermäßigem Antibiotika-Einsatz. Die Polizei sprach von 15.000 Demonstranten. Darunter waren 20 Teilnehmer aus Buchholz.