Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Baubeginn für Zukunftswerkstatt im Frühjahr

Bei der Jahreshauptversammlung des Fördervereins (v. li.): 2. Vorsitzender Heiner Schönecke, Vorsitzender Jan Bauer, Beirats-Vorsitzender Stephan Schrader, Projektleiterin Imke Winzer und Schatzmeister Wolfgang Schnitter (Foto: Dr. Frank Neuse)
os. Buchholz. Die Bauarbeiten für die Zukunftswerkstatt in Buchholz sollen im Frühjahr beginnen. Erste Projekte für den außerschulischen Lernstandort sind für die Sommerferien geplant. Das erklärten Beirat und Vorstand des Fördervereins bei der Jahreshauptversammlung in Buchholz. Die Zukunftswerkstatt soll im Frühjahr 2014 ihren Betrieb aufnehmen.
Wie berichtet, entsteht im Schulzentrum am Kattenberge in Buchholz ein Lernstandort, in dem Schüler aus dem gesamten Landkreis Harburg in den MINT-Fächern (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik) forschen und experimentieren können.
"Wir haben erste Projekte, die wir gemeinsam mit Unternehmen entwickeln und freuen uns auf die Kooperation mit weiteren Partnern", sagt Heiner Schönecke, 2. Vorsitzender des Fördervereins. Gleichzeitig sollen weitere Förderer für die Zukunftswerkstatt gewonnen werden. Derzeit hat der Förderverein 62 Mitglieder.
Doktorand Jeremias Herberg begleitet weiterhin die inhaltliche und organisatorische Entwicklung der Zukunftswerkstatt. Er wird ihre Verknüpfung mit dem Wirtschaftsstandort beobachten und ihren Beitrag zu einer nachhaltigen regionalen Entwicklung dokumentieren.