Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

"Buchholzer Dialoge": Plädoyer für mehr Bürgerbeteiligung

"Bürgerbeteiligung ist nichts Schlimmes": Oberbaudirektor Prof. Jörn Walter
os. Buchholz. „Die Politik ist gut beraten sich darauf einzustellen, künftig die Bürger bei Bauvorhaben stärker zu beteiligen.“ Das sagte Prof. Jörn Walter (56), seit 1999 Oberbaudirektor der Hansestadt Hamburg, am Montagabend in Buchholz. Walter referierte über „Beteiligungskultur, Baukultur, Planungskultur - Öffentlicher Diskurs als wichtiger Baustein für die Stadtentwicklung“. Der Vortrag bildete den Auftakt für die neue Reihe „Buchholzer Dialoge“.
Die direkten Demokratie-Elemente wie Bürgerbegehren oder Volksentscheide würden in Zukunft zunehmen, prognostizierte Walter. Das liege an der stärkeren Ausdifferenzierung der Bürger: „Diese sind halt nicht mehr mit allen Entscheidungen der Politiker einverstanden, nur weil sie diese einmal gewählt haben.“ Walter warb dafür, offensiv auf die Bürger zuzugehen: „Bürgerbeteiligung ist nichts Schlimmes.“
Walter plädierte dafür, die jetzigen Möglichkeiten der Bürgerbeteiligung in Planungsverfahren zu überdenken. „Im Baugenehmigungsverfahren geht die Bürgerbeteiligung gen Null. Man muss generell darüber reden, wie sinnvoll es ist, die Bürger auszusperren, wenn es um den konkreten Bau geht.“
Inwieweit Walters Ausführungen die Stadtentwicklung in Buchholz beeinflussen werden, muss sich weisen. Bürgermeister Wilfried Geiger warb dafür, sich Zeit für die Erstellung des Integrierten Stadtentwicklungskonzeptes (ISEK) zu nehmen. Dieses biete die Chance für eine ganzheitliche Entwicklung von Buchholz. Bisher sei vieles situativ aus dem Bauch heraus entschieden worden, so Geiger.
Übrigens: Die Ratsmitglieder, die am meisten von Walters Tipps profitiert hätten, straften die neue Dialogreihe mehrheitlich durch Abwesenheit. Nur sechs Ratsfrauen und -herren verloren sich in der Empore. FDP, Buchholzer Liste, UWG und Piraten waren gar nicht vertreten.
• Der nächste Vortrag im Rahmen der „Buchholzer Dialoge“: Am Montag, 2. Dezember, ab 19 Uhr in der Empore referiert der Oberbürgermeister von Ludwigsburg, Werner Spec, über das Stadtentwicklungskonzept von Ludwigsburg.