Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Die Poller kommen wieder weg!

Die Poller sorgten bei den Passanten für Kopfschütteln

Vermurkste Grünaktion in Buchholz kostet den Steuerzahler 8.000 Euro

AUF EIN WORT


Rückwärtsrolle im Buchholzer Grünamt: Die 20 Poller aus Robinienholz, die erst seit Kurzem die Rabatten in der Innenstadt zierten, werden wieder entfernt. Das berichtete Bürgermeister Jan-Hendrik Röhse in der jüngsten Sitzung des Buchholzer Stadtrates. Man werde die eigentlich für das kommende Jahr geplante Neubepflanzung der Rabatten im September und Oktober vorziehen, kündigte Röhse an. Die Poller sollen demnach zerkleinert und als Sitzgelegenheiten für Spielplätze aufbereitet werden.
Wie berichtet, war der Bewuchs in den Rabatten entfernt worden und eine Glensanderschicht eingebracht worden, die an Beton erinnnert. Obendrauf kamen die Poller, offiziell, um ein Überfahren der Rabatten durch Autos zu verhindern. Offenbar war die unnütze Aktion ein Alleingang von Grünamtschef Thomas Söller. Kosten: 8.000 Euro für die Poller und wahrscheinlich noch einmal die gleiche Summe für die Neubepflanzung. Das nennt man doch mal verantwortungsvollen Umgang mit Steuergeldern! Oliver Sander