Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

FDP beantragt Senioren-Bufdi für die städtischen Kitas

os. Buchholz. Um das Erziehungsangebot der Kindertagesstätten zu ergänzen, soll die Stadt Buchholz einen Senioren als Bundesfreiwilligen-Dienstleistenden (Bufdi) einstellen. Das hat die FDP-Ratsfraktion beantragt.
Obwohl Buchholz einen sehr guten Betreuungsschlüssel aufweise, gebe es Angebote, für die die Erzieherinnen keine Zeit haben, so die Freidemokraten. Hier könne sich der Senioren-Bufdi einbringen - z.B. in den Bereichen Vorlesen, Musik, Werken, Kochen oder Natur.
Auf die Stadt kämen keine Kosten jenseits der Verwaltungskosten hinzu. Sie müsse lediglich einen Antrag beim "Bundesamt für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben" stellen. Dieses bezuschusse den Bufdi mit bis zu 350 Euro monatlich.
"Die FDP-Fraktion ist überzeugt, dass von diesem Schritt alle Seiten profitieren würden", sagen die Freidemokraten Nicole Bracht-Bendt und Arno Reglitzky. Die Kinder erhielten zusätzliche Aufmerksamkeit, der Bufdi könne eine bereichernde Arbeit in seiner Gemeinde übernehmen und die Stadt schärfe ihr familienfreundliches Profil.