Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Fragen zum Mikrozensus

os. Buchholz. Auch in diesem Jahr sind Mitarbeiter des Landesbetriebs für Statistik und Kommunikationstechnologie (LSKN) unterwegs, um ein Prozent aller Haushalte in Städten und Kommunen für den Mikrozensus zu befragen.
Wer sich den Fragen stellen muss, wird über ein mathematisches Zufallsverfahren ermittelt. Gefragt wird u.a. nach allgemeinen Dingen wie Geschlecht, Geburtsjahr und Familienstand sowie Angaben zur Erwerbstätigkeit, Aus- und Weiterbildung sowie zum Lebensunterhalt. Alle Daten werden komplett anonymisiert für statistische Hochrechnungen weiter verarbeitet.
In Buchholz wird in folgenden Straßen gefragt: Am Hornfeld (August), An Boerns Soll (Oktober), An der Schwellenfabrik (Juli), Bürgermeister-Kröger-Straße (November), Brandenburger Straße (Juli), Bremer Straße (September), Bürgermeister-Becker-Straße (Oktober), Dangersener Straße (Oktober), Gorch-Fock-Straße (Holm-Seppensen), Grenzweg (Mai), Harburger Straße (November), Heidelust (Juli), In den Bergen (Mai), Kahlenbergweg (Juni), Kiefernweg (November), Kleiberweg (November), Lerchenweg (Oktober), Lohbergenweg (November), Luisenweg (November), Meisenweg (Mai), Neue Brückenstraße (September), Niedersachsenstraße (November), Rotdornweg (Oktober), Steinbachtal (November), Steinbecker Mühlenweg (August), Steinbecker Straße (Juni und November), Suerhoper Brunnenweg (September), Vaenser Weg (Oktober), Wacholderweg (Mai) und Wilhelm-Rabe-Weg (November).