Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Fünf Millionen Euro fehlen: Buchholz bringt Haushalt später ein

Muss die Einbringung des Haushaltes verschieben: Buchholz' Bürgermeister Wilfried Geiger (Foto: archiv)
os. Buchholz. Die Stadt Buchholz muss ein Haushaltsloch in Höhe von fünf Millionen Euro schließen. Weil das Zeit in Anspruch nimmt, wird der Haushalt 2014 nicht - wie geplant - in der Ratssitzung am Dienstag, 17. September, eingebracht. Stattdessen wird auf einer Sondersitzung des Rates am Freitag, 27. September, ab 16 Uhr in der Rathauskantine über das Zahlenwerk diskutiert.
"Durch den Zensus haben wir rund zwei Millionen Euro verloren", sagt Bürgermeister Wilfried Geiger. Wie berichtet, hatte der Zensus ergeben, dass in Buchholz weniger Menschen leben als bislang angenommen. Zudem habe die Stadt drei Millionen Euro Gewerbesteuer weniger eingenommen als veranschlagt, so Geiger. Man nehme sich die Zeit, um einen soliden Haushalt vorzulegen.

Im Stadtrat am 17. September geht es u.a. um den Bebauungsplan in Suerhop und dne Flächentausch auf dem Gelände der ehemaligen Zivildienstschule.