Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Geiger: Neuer Stadtteil zum 1. April 2014

os. Buchholz. Mit Humor hat Buchholz' Bürgermeister Wilfried Geiger auf einen Aprilscherz der Buchholzer Liste reagiert. Eine Tageszeitung hatte den Antrag der Partei für bare Münze genommen.
Fraktionsvorsitzender Peter Eckhoff hatte am 1. April beantragt, aus der Märchensiedlung einen eigenständigen Stadtteil zu machen. In der Neubausiedlung am Buenser Weg mit rund 1.000 Bürgern sei der Wunsch nach einer eigenständigen Interessenvertretung entstanden, der man nur mit der Bildung einer Ortschaft gerecht werden könne, so Eckhoff.
Geiger entgegnet in einer Drucksache, dass die Verwaltung den Vorstoß der Buchholzer Liste ausdrücklich begrüße. Um der Politikverdrossenheit Einhalt zu gebieten, solle das Stadtgebiet kleinräumig unterteilt werden, um über Ortsvorsteher auch in der Nachbarschaft direkte Ansprechpartner zu haben. Geiger: "Sollte der Antrag eine Zustimmung finden, gehe ich davon aus, dass er zum 1. April 2014 umgesetzt werden kann."