Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Gewerbegebiets-Erweiterung in Buchholz: Grundsatzentscheidung verschoben

os. Buchholz. Die geplante Erweiterung des Gewerbegebiets II in Buchholz um 15,8 Hektar läuft nicht nach dem Wunsch von Bürgermeister Wilfried Geiger: Die Ratsmehrheit aus der Gruppe SPD/Grüne/Stemmler sowie die Buchholzer Liste erwirkten die Verschiebung des Grundsatzbeschlusses zunächst bis 18. April. Ursprünglich sollte der Verwaltungsausschuss bereits am vergangenen Dienstag über die Pläne abstimmen.
Wie berichtet, soll das bestehende Gewerbegebiet in Sichtweite der Bundesstraße 75 ausgeweitet werden. Geiger begründet das mit dem Wunsch von drei Firmen - u.a. der MDS Messebau - nach größeren Flächen.
"Es kann nicht sein, dass Einzelinteressen eine strategische, langfristige Stadtentwicklung beeinflussen", kritisiert Peter Eckhoff von der Buchholzer Liste. Man dürfe nicht auf Zuruf weitere Gewerbeflächen ausweisen. Die vorgelegte Drucksache gebe nicht genug Informationen zu den Auswirkungen der Erweiterung auf bereits bestehende Gewerbegebiets-Flächen, erklärt SPD-Fraktionschef Wolfgang Niesler. Grünen-Politiker Joachim Zinnecker mahnt an, eine Erweiterung in Einklang mit den Grünordnungszielen zu bringen.