Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Hoffnung auf Tarifgerechtigkeit

(os). Bekommen Buxtehude, Winsen und Buchholz eine günstigere Einstufung im HVV-Tarifgebiet? Signale der Landesnahverkehrsgesellschaft (LNVG) aus Hannover lassen in den Städten Hoffnung aufkeimen. In einem Brief an die Bürgermeister Jürgen Badur (Buxtehude), André Wiese (Winsen) und Wilfried Geiger (Buchholz) kündigt die LNVG an, sich für sie stark zu machen.
Wie berichtet, hatten die drei Stadtoberhäupter in einem gemeinsamen Brief darum geworben, künftig in den Tarifring C eingestuft zu werden. Bislang gilt Tarifring D. Badur, Wiese und Geiger hatten argumentiert, dass weiter von Hamburg entfernte Städte wie Elmshorn, Kaltenkirchen und Lauenburg im Tarifring C eingestuft seien.
In Buchholz hätte der günstigere Tarif zur Folge, dass viele Pendler nicht mehr, wie bisher, morgens mit dem Auto nach Klecken fahren (dort gilt der günstigere Tarif) und dort in den Metronom umsteigen.