Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Infos über die Y-Trasse

os. Buchholz. Die Stadt Buchholz soll gemeinsam mit den Samtgemeinden Jesteburg und Hollenstedt sowie der Gemeinde Neu Wulmstorf eine oder mehrere Bürger-Informationsveranstaltungen zur geplanten Y-Trasse durchführen. Das hat der Buchholzer Verwaltungsausschuss jetzt einstimmig beschlossen. Zu den Veranstaltungen sollen neben den Bürgern nach Möglichkeit auch Verkehrsexperten eingeladen werden, die über den geplanten Trassenverlauf Auskunft geben können.
Hintergrund ist die Befürchtung der vier Kommunen, dass die jüngst vorgestellte Breimeier-Variante umgesetzt werden könnte. Diese sieht die Führung der Bahnverkehre aus dem Hamburger Hafen über Neu Wulmstorf nach Süden in Richtung Mienenbüttel und Sprötze an die Bahnstrecke Hamburg-Bremen vor. „Damit würden die Bürger in den betroffenen Gemeinden sehr stark belastet“, erklärte CDU-Ratsfrau Heike Meyer. Kaum jemand habe diese Variante auf dem Zettel, so die Christdemokratin.