Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Insekten Lebensraum geben

Stadt Buchholz lobt den Umweltpreis aus / Bis zu 2.500 Euro Prämien / Bewerben bis 30. September

os. Buchholz. Unter dem Motto "Warum sind Insekten so wichtig?" steht der diesjährige Umweltpreis der Stadt Buchholz. Das Grünamt der Stadt will insbesondere private Initiativen, Schulen, Kindergärten und Vereine motivieren, sich mit nachhaltigen Projekten für den Erhalt der Insektenfauna zu engagieren. Bewerbungen sind bis zum 30. September möglich.
Kaum eine Tag vergeht, in dem nicht vor dem Insektensterben gewarnt wird, denn: Sterben die Insekten, sterben die Bestäuber unserer Nahrungsquellen. Mit nicht vorhersehbaren Folgen. Mittlerweile gilt rund ein Drittel der 560 Wildbienenarten als gefährdet oder vom Aussterben bedroht, erklärt Werner Wiesmaier vom Nabu. 39 Arten seien bereits ausgestorben.
Der Umweltpreis der Stadt Buchholz soll dazu beitragen, Lebensraum für Insekten zurückzugewinnen. Die besten Beiträge zum Schutz von Bienen, Hummeln, Wespen, Schmetterlingen und Schwebfliegen werden mit bis zu 2.500 Euro prämiert. Bewerbungen können bis zum 30. September eingereicht werden bei der Stadt Buchholz: Fachdienst Stadtgrün, Rathausplatz 1, 21244 Buchholz. Die Unterlagen sollten eine detaillierte Beschreibung der bereits durchgeführten bzw. geplanten Maßnahmen mit Ortsangabe und Lageplan enthalten. Hilfreich seien Bilder und Skizzen, erklärt Grünamts-Chef Thomas Söller.