Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

ISEK: Bürgerwerkstatt in der Empore

os. Buchholz. Bei der Erstellung des Integrierten Stadtentwicklungskonzepts (ISEK) haben jetzt wieder die Buchholzer das Wort. Am Samstag, 18. Januar 2014, von 10 bis 17 Uhr findet im Veranstaltungszentrum Empore (Breite Str. 10) die Bürgerwerkstatt "Wie wollen wir in Buchholz in Zukunft leben?" statt.
Zunächst soll das ISEK-Team um Baudezernentin Doris Grondke die bisherigen Ergebnisse vorstellen. Wie berichtet, haben verschiedene Fachgruppen den Ist-Zustand z.B. im Sportbereich erfasst. Danach sollen die Bürger in Kleingruppen arbeiten. Damit soll die Analyse der Stärken und Schwächen von Buchholz abgeschlossen werden.
Wie berichtet, investiert die Stadt Buchholz in das ISEK inklusive Personalkosten rund 140.000 Euro. Der Rahmenplan soll Ende 2014 stehen.
Die Teilnahme an der Bürgerwerkstatt ist kostenlos. Für Verpflegung ist gesorgt. Um Anmeldung wird gebeten unter Tel. 04181-214524, -214527, per Mail unter zukunft-gestalten@buchholz de oder unter www.buchholz-zukunft-gestalten.de.