Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Klangspiel auf dem Peets Hoff?

os. Buchholz. Emden hat eins, Fulda auch - ob Buchholz ein Klangspiel bekommt, steht aber in den Sternen. Die Stadtverwaltung lehnt einen Antrag der SPD-Ratsfraktion ab, auf dem Peets Hoff zwischen dem Einkaufszentrum "Buchholz-Galerie" und dem gegenüberliegenden Famila-Markt ein Klangspiel zu schaffen.
Mit den neun im Boden eingelassenen Tonfliesen, die beim Betreten unterschiedliche Töne abgeben, könne man die Aufenthaltsqualität der Innenstadtfläche vor allem für Familien und Kinder erhöhen, argumentieren die Sozialdemokraten. Die Gestaltung öffentlicher Räume habe vielfältige stadtentwicklungs- und sozialpolitische Dimensionen. Wie berichtet, hatte es seit der Fertigstellung des Peets Hoff immer wieder Kritik an der lieblosen Gestaltung des Platzes gegeben.
Die Verwaltung befürchtet, dass ein Klangspiel Probleme verursacht: Es lasse sich nicht verhindern, dass es auch nachts missbraucht werde und es zu Ruhestörungen komme, erklärt Grünamtschef Thomas Söller.
Die Grünen bringen derweil eine variable Brunnensteuerung des Wasserspiels auf dem Peets Hoff in Spiel. Kinder könnten dort noch besser spielen, wenn die Wasserstrahlen ihre Reichweite ändern.
Über die Anträge diskutiert der Stadtentwicklungsausschuss in seiner nächsten Sitzung am 11. Februar 2015.