Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

KMU-Förderung wird fortgesetzt

Unternehmen können ab sofort Anträge stellen

(os). Ab dem 1. April können Unternehmen im Landkreis Harburg wieder Fördergelder für Investitionen zur Schaffung von Arbeitsplätzen beantragen. Darauf weist der Landkreis Harburg hin. Kreis, Städte und Kommunen wollten das erfolgreiche Förderprogramm für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) auch nach dem Ende der EU-Förderperiode 2007-2013 fortsetzen. Durch den Nachtragshaushalt stehen genügend finanzielle Mittel zur Verfügung.
Betriebe und Existenzgründer können eine Förderung beantragen, wenn sie mindestens 30.000 Euro zur Sicherung vorhandener oder zur Schaffung neuer Arbeitsplätze investieren wollen. Die Förderhöhe beträgt zehn Prozent der Investitionssumme, maximal 35.000 Euro. Zudem ist ein Arbeitsplatzbonus von bis zu 10.000 Euro möglich, wenn mindestens drei Arbeitsplätze geschaffen werden. Wichtig: Der Förderantrag muss vor Investitionsbeginn gestellt werden.
"Die KMU-Förderung ist ein effektives Instrument unserer Wirtschaftsförderung", betont Landrat Rainer Rempe. Man habe sich deshalb entschlossen, das Programm nach dem Ende der EU-Förderperiode in Eigenregie weiterzuführen.
In den vergangenen sieben Jahren nahmen rund 100 Unternehmen das Förderangebot wahr. Dadurch seien Investitionen in Höhe von insgesamt 50 Millionen Euro ausgelöst worden, über 1.000 Arbeitsplätze gesichert und 360 neue Arbeitsplätze geschaffen worden.
Weitere Infos unter Tel. 04171-693737 oder www.landkreis-harburg.de/kmu-foerderung.