Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Königsberger Straße: Schilderwald gegen Dauerparker

In der Königsberger Straße gibt es jede Menge Halteverbotsschilder
os. Buchholz. Der Schilderwald in der Königsberger Straße in Buchholz sorgt bei Passanten und auswärtigen Gästen immer wieder für Erstaunen. Warum stehen alle paar Meter Halteverbotsschilder, fragen sie sich.
Das WOCHENBLATT hat bei der Stadtverwaltung nachgefragt. "Wenn dort die Schilder nicht stünden, wäre die Königsberger Straße dauernd zugeparkt", erklärt Stadtsprecher Heinrich Helms. Die Halteverbotsschilder seien ein Kompromiss: "So kann man dort an einigen Stellen parken und gleichzeitig ist Begegnungsverkehr möglich", so Helms. In der Vergangenheit seien Autofahrer in der engen Straße mehrfach über den Fußweg ausgewichen, wenn sie einem anderen Fahrzeug begegneten. An der Königsberger Straße parken vor allem Anwohner und Besucher des benachbarten Friedhofes.