Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

"Krankenkassen sind keine Sparkassen"

(mum). Die Praxisgebühr wird es von 2013 an nicht mehr geben. Der Bundesrat hatte Mitte Dezember dafür gestimmt, dass die Zahlung für den Arztbesuch in Höhe von zehn Euro im Quartal zum 1. Januar abgeschafft wird. "Die Patienten, aber auch die Arztpraxen, werden spürbar entlastet. Zudem war die Gebühr ein bürokratisches Ärgernis", sagt die FDP-Bundestagsabgeordnete Nicole Bracht-Bendt (Buchholz). Die Gebühr habe jährlich mehr als 360 Millionen Bürokratiekosten verursacht, ihre gewünschte Steuerungswirkung aber nie entfaltet.
Nicole Bracht-Bendt habe lange für die Abschaffung der Praxisgebühr gekämpft. "Letztlich waren gute Argumente und eine solide Finanzlage der gesetzlichen Krankenversicherung ausschlaggebend, um die Zweifler zu überzeugen", sagt sie. "Zudem gehören die Überschüsse der Krankenkassen den Versicherten. Krankenkassen sind keine Sparkassen."