Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Landtagswahl in Niedersachsen: Hauchdünne Mehrheit für Rot-Grün

© ufotopixl10 - Fotolia.com (Foto: © ufotopixl10 - Fotolia.com)
(os). Nach der äußerst spannenden Landtagswahl in Niedersachsen stehen die Zeichen in Hannover auf Wechsel. Nach dem vorläufigen amtlichen Endergebnis kommt ein rot-grünes Bündnis von Herausforderer Stephan Weil (SPD) auf zusammen 46,3 Prozent. Die schwarz-gelbe Koalition von Ministerpräsident David McAllister (CDU) erzielte zusammen 45,9 Prozent. CDU (54) und FDP (14) kommen auf 68 Mandate im Landtag, SPD (49) und Grüne (20) auf 69. Die Linke fliegt aus dem Landtag, die Piratenpartei verpasst den Sprung in denselben ebenfalls deutlich.
Erstaunlich stark nach den Querelen der vergangenen Wochen um Parteichef Philipp Rösler präsentierte sich die FDP, die auf 9,9 Prozent der Stimmen kam.
Das vorläufige amtliche Endergebnis: CDU 36,0 Prozent (-6,5%), SPD 32,6% (+2,3), FDP 9,9% (+1,7), Grüne 13,7% (+5,7), Linke 3,1% (-4,0), Piratenpartei 2,1% (+2,1), andere Parteien 2,5% (-1,3%).