Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Lethargie bei der CDU

Wer die Internetseite der CDU Buchholz anwählt, erhält keine aktuellen Informationen

Auf ein Wort

Was ist bloß mit der Buchholzer CDU los? Das fragen sich Beobachter der politischen Szene in der Nordheidestadt. Führten die Christdemokraten früher zum Teil kraftvolle Diskussionen und brachten Buchholz mit sinnvollen Anträgen und Projekten nach vorn, herrscht seit Monaten in der größten Ratsfraktion eine merkwürdige Lethargie. Dabei bietet die rot-bunte Ratsmehrheit genügend Angriffsflächen. Vorstöße der schwarzen wie vom stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden Andreas Eschler zur Einrichtung von WLAN-Arealen in der Innenstadt sind die absolute Ausnahme.
Zum blutleeren Auftritt im Rat und in den Ausschüssen passt die lieblose Präsentation im Internet. Wer die Startseite des CDU-Ortsvereins anklickt, bekommt keinerlei aktuelle Informationen. Stattdessen die Aufforderung sich anzumelden. Dass die Christdemokraten an einem professionellen Internetauftritt arbeiten sollen, erfährt der User nicht.
"Opposition ist Mist", hat der ehemalige SPD-Vorsitzender Franz Müntefering einmal gesagt. So offensichtlich wie die Buchholzer CDU hat das schon lange keine Partei mehr gezeigt. Oliver Sander