Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Nach einigen Streichrunden: Haushalt wird verspätet eingebracht

os. Buchholz. Wenn der Buchholzer Stadtrat am Freitag, 27. September (16 Uhr, Rathauskantine) zu seiner Haushalts-Sondersitzung zusammenkommt, haben Bürgermeister Wilfried Geiger und Kämmerer Dirk Schlüter eine Mammutaufgabe hinter sich gebracht: ein großes Haushaltsloch zu stopfen. "Wir haben schon einige Streichrunden hinter uns. Da ging es richtig ans Eingemachte", sagt Geiger.
Wie berichtet, sollte der Haushalt eigentlich längst eingebracht sein. Ein dickes Minus verhinderte das. Man erhalte wegen der Ergebnisse des Zensus vom Land eine Million Euro netto weniger an Schlüsselzuweisungen, erklärt Geiger. Zudem hätten sich die Gewerbesteuereinnahmen nicht wie erwartet entwickelt. Die Berechnungen hätten sich auf 2011 bezogen. Doch branchenübergreifend seien die Zahlen nicht so gut wie erhofft.
Geiger versucht zu beruhigen: "Wir werden den Gürtel enger schnallen müssen. Aber eine Vollbremsung wird das nicht."