Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Neue Hotline für Frauen, die von Gewalt betroffen sind

Stellten die Hotline vor: Bundes-Familienministerin Dr. Kristina Schröder (li.) und FDP-Bundestagsabgeordnete Nicole Bracht-Bendt (Foto: C. Junghanns)
os. Buchholz. Das Bundesfamilienministerium hat eine neue Hotline für Frauen freigeschaltet, die von Gewalt betroffen sind. Darauf macht die FDP-Bundestagsabgeordnete Nicole Bracht-Bendt aufmerksam. Unter Tel. 08000-116016 erhalten Frauen unbürokratische Hilfe. "Es fehlte bislang ein Hilfeangebot, das jederzeit ohne Hürden, kostenlos und in mehreren Sprachen erreichbar ist", sagt Bracht-Bendt. Mitarbeiter der Hotline sollen den Anruferinnen Einrichtungen in ihrer Nähe nennen, bei denen sie sich auch anonym beraten lassen können.
Parallel zum Aufbau des Hilfstelefons entsteht eine umfassende Datenbank mit Beratungsstellen und Frauenhäusern.