Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

"Peace Week": Aktionswoche gegen Rechtsextremismus

Buchholz: Heideruh | os. Buchholz. Die Anerkennungskultur für Flüchtlinge sowie die Wahrung von Bürgerrechten in der EU und deren Bedrohung durch rechtsextreme Organisationen und Parteien stehen im Mittelpunkt bei der sogenannten "Peace Week" in der Begegnungsstätte Heideruh in Buchholz. Von Dienstag bis Montag, 15. bis 21. Juli, treffen sich 16 Jugendliche aus acht EU-Staaten, um gemeinsam zu lernen, zu arebiten und zu erinnern.
Die Teilnehmer führen u.a. Interviews mit den in Heideruh lebenden Asylsuchenden und deren Unterstützern. Dazu wird ein Film gedreht. Zudem gibt es Workshops und Diskussionen zu Rassismus und Rechtsextremismus. Die Ergebnisse stellen die Teilnehmer bei zwei öffentlichen Aktionen am Samstag, 19. Juli, auf dem Peets Hoff in Buchholz und tags darauf am Hauptbahnhof in Hamburg vor.
Infos unter www.heideruh.de.