Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Politik aktiv mitgestalten

Seit zwei Jahren Vorsitzender der Jungen Union Buchholz: Jonas Becker

Junge Union will Themen in die Ratspolitik tragen und sucht Mitstreiter

os. Buchholz. "Wir haben die Chance, die Politik in Buchholz aktiv mitzugestalten. Solche Chancen haben junge Menschen nicht oft." Das sagt Jonas Becker (17), Vorsitzender der Jungen Union (JU) Buchholz. Die Nachwuchsorganisation des CDU mit rund 70 Mitgliedern mischt sich ein und will weitere Mitglieder gewinnen, um auch in Zukunft Projekte in der Nordheidestadt anzuschieben. "Wir sind die einzige Jugendpartei, die sich in Buchholz engagiert", betont Becker.
Der Gymnasiast sieht es als Aufgabe der JU an, Ideen zu sammeln und an den CDU-Ortsverband heranzutragen. Zum anderen ist sie im Jugendrat vertreten, der sich um die Belange von Kindern und Jugendlichen in Buchholz kümmert. Zwei Projekte sind laut Becker wichtig für die Nordheidestadt: Zum einen ein Parkleitsystem, eine Idee, die von CDU und FDP im Stadtrat bereits angeschoben wurden, aber nicht richtig weiterverfolgt wurde. "Viele Fahrten in Buchholz kommen zustande, weil Autofahrer auf der Suche nach einem Parkplatz sind", sagt Becker. Das könne man, z.B. durch ein App-gesteuertes Leitsystem, unterbinden.
Zum anderen plädiert die JU für eine bessere Verkehrsanbindung des Sportzentrums am Holzweg. "Ich halte eine zweite Testphase für sinnvoll", erklärt Becker. Wie berichtet, hatte der Buchholz Bus testweise eine Verbindung vom Treffpunkt an der Adolfstraße zum Holzweg eingerichtet. Diese war nur mäßig angenommen worden, auch weil die Taktung des Buchholz Busses nicht mit den Trainingszeiten im Sportzentrum zusammenpasste.
Jonas Becker, Sohn des CDU-Ratsherrn Ralf Becker, lädt alle Interessierten ein, sich dem nächsten Treffen der JU anzuschließen und zu schauen, ob die politische Arbeit für sie interessant ist. Die Daten und alle weiteren Informationen unter www.facebook.com/JungeUnionBuchholz/.