Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Rosengarten-Ehestorf: Schwarz-Grüne Koalition stellt ihre Pläne vor

as. Ehestorf. Das ist eine neue Konstellation im Ortsrat Ehestorf-Alvesen: CDU und Bündnis 90/Die Grünen gehen im Ortsrat Ehestorf-Alvesen erstmalig eine Koalition ein. Damit sichern sich CDU und Grüne die Mehrheit im Ortsrat (acht Sitze). Zu den Zielen ihrer Zusammenarbeit gehören insbesondere der Landschaftsschutz, die Förderung der Dorfgemeinschaft und die Verbesserung und Pflege des Ortsbildes.
„Wir haben sowohl mit der CDU als auch mit der SPD Gespräche geführt. Am meisten Übereinstimmung gab es mit der CDU“, sagt Dr. Monika Dicke (Grüne). Gerade hinsichtlich des Landschaftsschutzes hätten die Vorstellungen von CDU und Grünen nahe beieinander gelegen. „Wir wollen gemeinsam mit der CDU den Außenbereich und die Landschaftsschutzgebiete vor der Bebauung schützen“, so Dicke.
„Die bestehenden Landschaftsschutzgebiete sollen nicht eingeschränkt, eher ausgeweitet werden: Keine Umwandlung von Ferienhausgebieten in Baugebiete und keine Bebauungspläne in Ferien-
hausgebieten, im Landschaftsschutz und Außenbereich“, heißt es dazu im gemeinsam erarbeiteten Koalitionsvertrag. Das beträfe insbesondere das Ferien-
hausgebiet in Alvesen, so Monika Dicke. Weiterhin soll der dörfliche Charakter von Ehestorf-Alvesen erhalten bleiben. „Verdichtungen soll es nur geben, wenn der dörfliche Charakter erhalten bleibt“, heißt es in dem Papier. Die Koalition möchte sich zudem für den Erhalt von „ortsbildprägenden Bäumen“ einsetzen.
Auch das Dorfleben und die Jugendangebote sollen gefördert werden. „Wir brauchen einen Treffpunkt, gerade für die älteren Jugendlichen“, so Monika Dicke.
Die Verbesserung der Anbindung an den öffentlichen Personennahverkehr ist ein weiteres Ziel, das die beiden Parteien angehen wollen.