Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Stadtmarketing auf neue Beine stellen

Sie wollen Buchholz nach vorn bringen: die Gründungsmitglieder von "Buchholz Marketing"

Stadt und Wirtschaft finanzieren Verein "Buchholz Marketing" mit jeweils 50.000 Euro pro Jahr

os. Buchholz. Der Anfang ist gemacht: Mit dem Verein "Buchholz Marketing" soll das Stadtmarketing in Buchholz auf neue Beine gestellt werden. Am vergangenen Freitag wurde der Verein im Hotel "Zur Eiche" gegründet. Für zunächst drei Jahre steuern die Buchholzer Wirtschaft und die Stadt Buchholz jeweils 50.000 Euro pro Jahr zur Finanzierung von "Buchholz Stadtmarketing" bei. "Wir wollen u.a. die Qualität der Veranstaltungen in Buchholz verbessern", erklärt Gründungsmitglied Wolfgang Schnitter, Vorsitzender der Buchholzer Wirtschaftsrunde.
Bislang seien die Bürger gefragt worden, wie Buchholz marketingsmäßig nach vorn gebracht werden kann. "Dann erst wurde gefragt: Wie können wir das Ganze finanzieren", sagte Schnitter. Mit "Buchholz Marketing" gehe man jetzt genau den entgegengesetzten Weg: Die finanzielle Ausstattung ist bekannt, damit sollen Maßnahmen angeschoben werden, von denen die Stadt und damit auch die Menschen profitieren. Wie genau das aussehen soll, wird die Zukunft weisen. "Es sind genügend Angriffspunkte da", so Schnitter. Zu den Aufgaben gehöre es auch, wie man qualifizierte Arbeitskräfte in die Nordheidestadt locken kann.
Acht Gründungsmitglieder gehören zu "Buchholz Marketing": die Sparkasse Harburg-Buxtehude, die Volksbank Lüneburger Heide, Hoth Tiefbau, die Anlagentechnik-Firma ERC, Beisner Druck, die Werbegemeinschaft City-Center, die Buchholzer Wirtschaftsrunde und die Stadt Buchholz. Der Vorstand soll aus fünf Mitgliedern bestehen: dem Bürgermeister, je einem Vertreter der Buchholzer Wirtschaftsrunde (Wolfgang Schnitter) und des Werbekreises Buchholz sowie zwei gewählten Mitgliedern - Norbert Keese von der Werbegemeinschaft City-Center und Dr. Thomas Reynolds von ERC.
Dem Werbekreis wird ein Platz freigehalten, obwohl er noch kein Mitglied ist. Dem Vernehmen nach gibt es im Vorstand noch Streit über "Buchholz Marketing". Wolfgang Schnitter ist sich sicher, dass der Werbekreis Mitglied wird. Interesse haben demnach auch die Automeile Trelder Berg, die Buchholzer Stadtwerke und die Werbegemeinschaft der Buchholz-Galerie bekundet.
In den Beirat wurden Andreas Sommer (Sparkasse Harburg-Buxtehude) und Frank Krause (Volksbank Lüneburger Heide) gewählt. Hinzu kommen noch zwei Vertreter aus dem Buchholzer Stadtrat sowie ein weiteres Mitglied aus dem Verein. Am 11. März kommen Vorstand und Beirat zur nächsten Sitzung zusammen. "Wir werden kein Mitgliedersammelverein werden", verspricht Wolfgang Schnitter. "Wir haben das gemeinsame Ziel, eine Marke 'Buchholz' zu schaffen und die Vorzüge unserer Stadt herauszuarbeiten."