Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Tränkdecke für die Lohbergenstraße

Keine feste Asphaltschicht mehr: Anwohner hatten sich über den Zustand der Lohbergenstraße beschwert
os. Buchholz. Mit dem Einbau einer Tränkdecke will die Buchholzer Stadtverwaltung den miserablen Straßenverhältnissen in der Lohbergenstraße begegnen. Voraussetzung sei, dass der Stadtrat am 25. Juni das Ausbauprogramm für Sandwege fortschreibt, schreibt Jürgen Steinhage, Leiter Betriebe, in einer Mail an Bewohner der Lohbergenstraße.
Wie berichtet, hatten sich Bürger dort über die Straßenverhältnisse beschwert. "Mich wundert das ein bisschen, da die Anwohner über unseren Plan mit der Tränkdecke eigentlich informiert waren", sagt Steinhage. Durch das Verfahren soll der Staub auf 5,50 Meter Breite besser gebunden werden. Der unbefestigte Teil vor den Reihenhäusern soll durch Poller abgetrennt werden.
In dem Mehrjahresausbauprogramm hat die Verwaltung jetzt die Straßen benannt, die bis 2019 befestigt werden sollen. Insgesamt werden rund 8,7 Millionen Euro investiert, wovon die Anwohner 90 Prozent der beitragsfähigen Herstellungskosten tragen. Ausgebaut werden sollen: 2014: Theodor-Storm-Weg, Zuckerkamp; 2015: Parkstraße; 2016: Borkweg, Drosselweg; 2017: Lohbergenstraße; 2018: Suerhoper Koppelweg; 2019: Suerhoper Brunnenweg.