Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Verwunderung über umgedrehte Verkehrsschilder

Umgedreht: Ein Tempo-30-Schild am Buchholzer Berg in Seppensen (Foto: oh)
os. Buchholz. Aktion zum Blitzermarathon oder ein Scherz von verzweifelten Autofahrern? Passanten in Buchholz wunderten sich am Donnerstag über zahlreiche umgedrehte Tempo-30-Schilder auf der Kreisstraße 28 zwischen Buchholz und Holm-Seppensen sowie auf anderen Straßen in der Buchholzer Ortschaft. Was steckt hinter dem Schilderdreh? Das WOCHENBLATT fragte beim Landkreis Harburg nach. Die Sanierung der K28 mit Rollsplitt sei abgeschlossen, erklärt Kreissprecher Bernhard Frosdorfer. Deshalb sei Tempo 30 aufgehoben und die mit der Sanierung beauftrage Baufirma habe die Schilder umgedreht, so Frosdorfer. Er gehe davon aus, dass das Unternehmen die Schilder kurzfristig abräume. Bleibt nur die Frage, warum eine Firma, die Bauschilder umdrehen kann, diese nicht gleich mitnimmt...