Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Weg frei für Erweiterung des Gewerbegebietes Vaenser Heide II

os. Buchholz. Der Buchholzer Planungsausschuss hat den Weg für die Erweiterung des Gewerbegebietes II Vaenser Heide freigemacht. Mit großer Mehrheit unterstützten die Lokalpolitiker am Mittwochabend die Pläne von Bürgermeister Wilfried Geiger, das bestehende, bereits komplett verkaufte Areal um rd. zehn Hektar auszubauen. Lediglich Dibbersens Ortsbürgermeisterin Gudrun Eschment-Reichert votierte gegen die Vorlage: Sie monierte, dass zunächst der Ortsrat zu beteiligen sei und die Verwaltung den tatsächlichen Bedarf nachweist. Sie wolle Leerstände in den bestehenden Gewerbegebieten vermeiden, so Eschment-Reichert.
"Ich möchte die Stimmung testen, ob die Politik grundsätzlich für die Ausweisung weiterer Gewerbeflächen ist", sagte Geiger. Er werde sich jetzt schnell um die Umsetzung kümmern, versprach er. Die meisten Grundstücke zwischen dem bestehenden Gewerbegebiet an der Brauerstraße und der in Bau befindlichen neuen Umgehungsstraße in Dibbersen (B75 neu) sind in städtischem Besitz. Wenn alles glatt läuft, könnte die Erschließung des neuen Gewerbegebietes bereits Ende 2013 abgeschlossen sein.
Mit dem neuen Platzangebot hofft Geiger die Firma MDS Messebau in Buchholz halten und weiteren Interessenten größere Grundstücke anbieten zu können. Wie berichtet, stehen die Hallen von MDS an der Brauerstraße zum Verkauf.
Die drohende Abwanderung von MDS hatte Geiger zur Eile getrieben. Die Ausschussmitglieder kritisierten, dass sie die Drucksache erst drei Tage vor der Sitzung erhielten. "Das werde ich nicht mit mir machen lassen", sagte Jan Bock (Grüne) zu Geiger. "Die Firmen werden ja nicht erst in der vergangenen Woche zu Ihnen gekommen sein." Bock enthielt sich der Stimme.