Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Wieder weniger Arbeitslose

Die Agentur für Arbeit registrierte weniger Arbeitslose (Foto: archiv)

Positiver Bundestrend setzt sich im Landkreis Harburg fort

(os). Die Zahl der Arbeitslosen in Deutschland ist auf den niedrigsten Stand in einem April seit dem Jahr 1991 gefallen. Nach Angaben des Vorstandschefs der Bundesagentur für Arbeit, Detlef Scheele, waren im April 2,569 Millionen Menschen in Deutschland ohne Job, das waren 93.000 weniger als im Vormonat und 175.000 weniger als im April 2016. Die Arbeitslosenquote sank um 0,2 Punkte auf 5,8 Prozent. Die gute Entwicklung am Arbeitsmarkt setze sich fort, betonte Scheele.
Bei der Arbeitsagentur Buchholz waren im April entgegen dem Trend 27 Menschen mehr ohne Arbeit registriert - 3.435 gegenüber 3.408 im März. Die Arbeitslosenquote blieb bei 3,9 Prozent. Im Einzugsbereich der Arbeitsagentur in Winsen gab es im April 2.118 Arbeitslose - 79 weniger als im Vormonat und 73 weniger als im April 2016. Die Arbeitslosenquote ging um 0,2 Punkte auf 4,7 Prozent zurück.
Im gesamten Landkreis Harburg sind derzeit 313 Flüchtlinge bei den Arbeitsagenturen und Jobcentern als arbeitslos gemeldet. Nicht in den Zahlen enthalten sind die Flüchtlinge, die sich aktuell in Sprach-, Qualifizierungs- und Integrationskursen befinden.