Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Zu wenig Anträge: Seniorenstiftung Buchholz wird aufgelöst

os. Buchholz. Die Seniorenstiftung Buchholz wird aufgelöst. Das hat der Buchholzer Stadtrat jüngst mit großer Mehrheit beschlossen. Nur FDP-Ratsfrau Nicole Bracht-Bendt votierte dagegen.
"Es hat regelmäßig an Anträgen für Maßnahmen gefehlt", begründete Sozialdezernent Jan-Hendrik Röhse die Entscheidung. Zudem habe es zuletzt nur wenige Zustiftungen gegeben. Die Seniorenstiftung wurde 1996 gegründet und von der Stadt mit einem Kapital von 100.000 D-Mark versehen. Ein Projekt der Stiftung ist der Senioren-Spielplatz im Rathauspark.
Das aktuelle Stiftungskapital in Höhe von rd. 108.000 Euro soll der Germuth-Scheer-Stiftung in Holm-Seppensen zugeführt werden, die sich ebenfalls um die Belange von Senioren kümmert.
Joachim Zinnecker (Grüne) dankte für die geleistete Arbeit und appellierte an die Mitglieder der Seniorenstiftung, sich künftig in der Germuth-Scheer-Stiftung zu engagieren. Nicole Bracht-Bendt kritisierte die Auflösung. Das sei angesichts des demographischen Wandels das falsche Signal.