Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Zusatzkosten für Zeltmiete

Weitere 14.700 Euro für den Turnhallen-Neubau in Holm-Seppensen

os. Holm-Seppensen. Erneuter Nachschlag beim Turnhallen-Neubau an der Mühlenschule in Holm-Seppensen: Weil der Neubau nicht vor November für den Schul- und Vereinssport genutzt werden kann, muss die Stadt Buchholz das Zelt, in dem Schüler und Sportler vorübergehend eine neue Heimat gefunden haben, länger als geplant mieten. Geplante Zusatzkosten: 14.704,49 Euro. Der Turnhallen-Neubau: ein Fass ohne Boden?
Wie berichtet, waren die Baukosten für die Eineinhalbfeld-Turnhalle bereits von den ursprünglich vom Rat gedeckelten 1,8 Millionen Euro auf derzeit 2,257 Millionen Euro angesprungen. Das Zelt kostete die Stadt bislang 65.000 Euro.
Kritiker sehen die Zusatzkosten als direkte Folge des Gutachterverfahrens, das Buchholz' Baudezernentin Doris Grondke beim Bau der Mühlenschul-Turnhalle erstmals durchführte. Grondke hatte öffentlich betont, dass das Verfahren nicht zu Verzögerungen beim Neubau geführt habe. Beobachter bezweifeln das. Im Rat hatte nur die FDP öffentlich das Gutachterverfahren kritisiert.
Zur Deckung der im aktuellen Haushalt eigentlich nicht vorhandenen Mittel zieht die Verwaltung den Zuschuss an den St. Johannis-Kindergarten heran. "Hier erfolgt ein Erstattungsbetrag aus dem Verwendungsnachweis", heißt es in der Drucksache der Verwaltung kryptisch. Dahinter verbergen sich nach Angaben von Stadtsprecher Heinrich Helms Zuschüsse des Landes zu den Personalkosten. Diese seien von der Stadt vorgestreckt worden und würden nun vom Land zurückgezahlt. Merkwürdig, dass das immer passiert, wenn man ein Haushaltsloch stopfen muss.
Über die zusätzlichen Kosten berät der Finanzausschuss in der öffentlichen Sitzung am Donnerstag, 17. Juli, ab 18.30 Uhr in der Rathauskantine.