Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Zweifel an weiterem Standort für Windkraftanlagen

os. Buchholz. Gibt es in Buchholz tatsächlich Potenzial für weitere Windkraftanlagen? Nach der jüngsten Sitzung des Planungsausschusses gibt es da berechtigte Zweifel.
Stadtplaner Manfred Bülow stellte die Ergebnisse der Untersuchung vor, bei der vier Standorte in der Nordheidestadt miteinander verglichen wurden. Bülows Fazit: Nur eine kleine Fläche zwischen Trelde und Meilsen kommt überhaupt in Frage, um dort eine große Anlage mit einer Gesamthöhe von 150 Metern zu errichten. Aber: Um dieses Windrad bauen zu können, müssten die Abstandsregeln zur bestehenden Wohnbebauung von derzeit 1.000 Meter auf 800 Meter gesenkt werden. Der Kreisausschuss berät darüber in seiner Sitzung am 11. Februar. Und: Von gewöhnlich gut unterrichteter Seite erfuhr das WOCHENBLATT, dass der Grundstückseigentümer die Fläche gar nicht für eine Windkraftanlage zur Verfügung stellen will.
Wie berichtet, ist die Ausweisung weiterer Flächen für Windkraft Teil des Klimaschutzkonzeptes der Stadt Buchholz.