Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

3.300 Neukunden für die AOK im Landkreis Harburg

Ulrich Bornmüller, AOK-Regionaldirektor (Foto: AOK)
Mit einem unveränderten Beitragssatz von 15,4 Prozent (inklusive 0,8 Prozent Zusatzbeitrag) und einem erweiterten Mehrleistungs-Angebot startet die AOK in das neue Jahr. „Unser Beitragssatz bleibt das dritte Jahr in Folge unterhalb des bundesweiten Durchschnitts“, teilt AOK-Regionaldirektor Ulrich Bornmüller mit. Dies mache sich bei den Versichertenzahlen bemerkbar: „3.300 neue Kunden im Landkreis Harburg haben sich 2016 für unseren Service entschieden.“
Landesweit ist die AOK im Jahresverlauf um 106.000 auf jetzt 2,55 Millionen Versicherte gewachsen und jeder dritte Niedersachse ist inzwischen bei der AOK versichert. Bornmüller ist sich sicher, dass dieser Trend im neuen Jahr anhalten wird, denn ein weiterer Anreiz lockt zum Kassenwechsel: „Für 2017 heben wir das maximale Mehrleistungs-Budget für die Versicherten von 250 Euro auf 500 Euro an. Dies gilt für Jeden, der bis zum 31. Mai wenigstens einen Tag bei uns versichert ist.“ Das Budget steht für Leistungen zur Verfügung, die nicht zum Standard der gesetzlichen Krankenversicherung gehören, beispielsweise die professionelle Zahnreinigung, Reiseschutzimpfungen, Osteopathiebehandlung und Sonderleistungen bei Schwangerschaft. Versicherte bekommen bei der AOK 80 Prozent dieser privaten Kosten erstattet.
Weitere Informationen in den AOK-Geschäftsstellen Winsen und Buchholz unter Tel. 04171-601-25580 und 04181-9209-25580 sowie auf www.jederdritte.aok.de