Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

45 Jahre Reitstall Bendestorf - Großes Hof-Fest zum Jubiläum

Wann? 11.08.2013

Wo? Reitstall Bendestorf, Kleckerwaldstraße 39, 21227 Bendestorf DE
Sandra Kröger und Martin Brückner laden zum Hof-Fest ein
Bendestorf: Reitstall Bendestorf | cbh. Bendestorf. Mittagshitze. Die Sonne brennt vom Himmel. Siesta. Dösend steht ein schwarzer Friesenwallach unter der schattigen Linde und vertreibt von Zeit zu Zeit Fliegen mit seinem Schweif. Stallkumpel „Candler“ hat einen Termin. Er muss zum Fotoshooting, macht Werbung für das große Hof-Fest am Sonntag, 11. August, Beginn 11 Uhr, anlässlich des 45-jährigen Jubiläums des Reitstalls Bendestorf (Kleckerwaldstraße 39 in Bendestorf; Tel.: 0171-9060034).
„Wir haben ein schönes Programm für Reiter und alle Pferde-Interessierten zusamengestellt“, freuen sich Sandra Kröger (39) und Martin Brückner (44), die seit fünf Jahren gemeinsam den Hof betreiben. Neben einem Reiterflohmarkt und kulinarischen Genüssen gibt es u.a. einen Geschicklichkeitsparcour für Kinder und „Pferdefußball“.
Den Schwerpunkt des Hof-Festes bilden jedoch die Pferde-Vorführungen. Am Herzen liegt den Hofbetreibern ganz besonders die „Arbeit an der Hand“. Das Pferd wird dabei nicht geritten, sondern vom Reiter vom Boden aus trainiert, gymnastiziert und es führt Gehorsamkeitsübungen aus. „Für uns ist ein Pferd kein Sportgerät, sondern ein Teampartner, mit dem der Reiter gemeinsam arbeitet, trainiert und sich über Erfolge freut. Ein gutes Training ist dabei auch die ‚Arbeit vom Boden‘. Was das alles beinhaltet und welche tollen Erfolge man damit erzielen kann, wird beim Hof-Fest präsentiert.“
Der Reitstall Bendestorf ist ein reiner Pensionsstall. Zurzeit sind 35 Pferde eingestellt - es sind aber noch Kapazitäten frei. Sandra Kröger und Martin Brückner bieten außerdem Beritt, Reitunterricht und diverse Lehrgänge an. Dafür stehen gut ausgebildete Trainer und Bereiter mit viel Pferdeverstand und Einfühlungsvermögen zur Verfügung.
Zum Hof gehören außerem noch 60 Hektar Land. Hafer, Heu und Stroh werden selbst angebaut. Die Pferde sind das ganze Jahr auf der Weide, im Sommer sogar ganztags. Es gibt zahreiche geräumige Paddock-Boxen. Dem Reiter stehen zwei große Reithallen zur Verfügung. Sandra Kröger: „Für uns steht das Wohlbefinden der Pferde an erster Stelle. Kommen Sie zum Hof-Fest und schauen Sie selbst.“