Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Alte Feuerstellen aufgepeppt

Kamine verleihen jedem Wohnraum eine heimelige Atmosphäre (Foto: HLC)
(cbh/hlc). Ein Kaminfeuer zaubert ein ganz besonderes Ambiente – und das völlig unabhängig von der Jahreszeit. Schnell lässt sich eine Auszeit vom Alltag nehmen, ein offenes Feuer wärmt Körper und Seele. Wenn allerdings Kinder oder Tiere im Haushalt leben, lässt sich das lodernde Flammenspiel nicht immer unbeschwert genießen. Und auch wenn der teure Teppich ein Brandloch davon trägt, ist es für viele mit der häuslichen Lagerfeuerromantik vorbei.
Hundertprozentigen Schutz vor Funkenflug und Sicherheit vor Rauchaustritt im Wohnraum bieten Kaminkassetten. Mit dem sehr gut abgedichteten Feuerraum lässt sich das Flammenspiel nicht nur in geschützter Form genießen, sondern auch formvollendet: Die Kassetten füllen die Leere eines offenen Kamins aus und unterstreichen den Charakter jeder Räumlichkeit. Sogar alte Feuerstellen können dank des unkomplizierten Einbaus schnell und problemlos „aufgepeppt“ werden und so wieder in neuem Glanz erstrahlen. Die permanente Luft-Scheibenspülung der hochhitzebeständigen Glasscheibe sorgt stets für klare Sicht auf das lodernde Flammenmeer.
Bedenkt man, dass alte, offene Kamine, an denen der Zahn der Zeit genagt hat, oftmals nicht nur unschön aussehen, sondern auch die Energiebilanz verschlechtern und somit der Umwelt schaden, dann lässt sich mit den Kaminkassetten sogar doppelt punkten: Durch die Nachrüstung ist umweltbewusstes Heizen ohne Zugluft mit einem bis zu fünfmal höheren Wirkungsgrad gegenüber einem offenen Kamin ohne „Kassetten-Inlay“ möglich – und das ganz individuell. Die Kaminkassetten gibt es in verschiedenen Größen von 600–900 mm Breite. Zusätzlich werden ganz nach Kundenwunsch alle technisch möglichen Formen, Größen und Farben umgesetzt. Nähere Informationen gibt es im Fachhandel sowie unter www.spartherm.com.