Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Aus Bolzplatz wird Eisbahn

Bei minus 7 Grad befüllte die Freiwillige Feuerwehr Jesteburg den Bolzplatz mit Wasser (Foto: oh)
mum. Jesteburg. Dieser Einsatz der Freiwilligen Feuerwehr Jesteburg wird kleine und große Schlittschuh-Freunde begeistern: Bei minus sieben Grad rückten die Blauröcke am Dienstagabend zum Seevespielplatz aus. Warm angezogen befüllten die Feuerwehrleute den etwa 800 Quadratmeter großen Bolzplatz mit Wasser aus der nahe gelegenen Seeve und schufen so die Grundlage für ein winterliches Eissportvergnügen.
Etwa 120.000 Liter Wasser - das sind rund 600 volle Badewannen - flossen dabei durch die Schläuche. Den Anstoß für diese Aktion gab die Gemeinde, die bereits beim Bau des Bolzplatzes eine winterliche Nutzung als Eislaufbahn vorsah.
Die Gemeinde weist daraufhin, dass die Eisfläche voraussichtlich ab Freitag, 25. Januar, betreten werden darf. Sobald das Eis tragfähig ist, wird die Freigabe auf der Homepage unter www.jesteburg.de veröffentlicht.