Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Das Geheimnis um den Wunschpusch

Sorgt für Aufregung: „Der satanarchäolügenialkohöllische Wunschpunsch“ (Foto: Parabol Theater)

Märchen von Michael Ende mit dem Parabol Theater

as. Buchholz. Ein Kessel voller Geheimnisse, Spannung und Magie erwartet die Besucher im Veranstaltungszentrum „Empore“ (Breite Str. 10) in Buchholz. Dort führt das Parabol Theater am Samstag, 12. Dezember, um 16 Uhr, am Sonntag, 13. Dezember, 15 Uhr, und am Montag, 14. Dezember, um 9 und 11.30 Uhr das Stück „Der satanarchäolügenialkohöllische Wunschpunsch“ auf.
Der böse Zauberer Prof. Dr. Beelzebub Irrwitzer und seine Tante Tyrannia Vamperl haben den Auftrag, am Silvesterabend die Welt zu zerstören, da sie sonst von Maledictus Made, dem höllischen Gerichtsvollzieher, gepfändet werden. Dafür wollen die beiden den satanarchäolügenialkohöllischen Wunschpunsch brauen, der dafür sorgt, dass alle ihre Wünsche in Erfüllung gehen. Allerdings haben sie die Rechnung ohne den Kater Maurizio di Mauro und den Raben Jakob Krakel gemacht - gelingt es den beiden Freunden, die Welt zu retten?
Das Parabol Theater Buchholz hat sich der Weihnachtsproduktion des modernen Märchens „Der satanarchäolügenialkohöllische Wunschpunsch“ von Michael Ende angenommen. Unter der Regie von Kay-Thomas Franke wird mit musikalischer Begleitung gezaubert und gehext.
• Karten sind für 8 bzw. 10 Euro an der Kartenkasse der „Empore“ erhältlich.