Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Der Schützenverein Dibbersen lädt zur großen Schlagerparty!

Die Königsausfahrt ging nach Sylt: S.M. Karsten Niemeyer (3. v. li.) und seine Königin Heidi Niemeyer und v. li. die Adjutantenpaare Hermann und Silvia Schütt, Andreas und Marlies Herrmann, sowie Paola und Spieß Lars Gollnick (Foto: Niemeyer)
 
1. Vorsitzender Wilfried Schröder
Buchholz in der Nordheide: Schützenfest Dibbersen | Karsten Niemeyer ist ein „Hansdampf in allen Gassen“: Bereits seit 1983 Mitglied im Schützenverein Dibbersen-Dangersen, dort auch Erster Kommandeur und Mitglied der Schießkommision, darüber hinaus ist er Sportwart der Tennisabteilung von Blau-Weiß Buchholz, spielt selbst aktiv Tennis und auch Volleyball.
Sport ist aus dem Leben des 65-Jährigen nicht wegzudenken, daher erhielt er als Schützenkönig auch den Beinamen „Der Sportliche“. Die Königsausfahrt ging passender Weise zum Windsurf World Cup auf die Insel Sylt.
„Der Schießsport ist für mich ein ‚ruhiger Sport‘„, sagt Niemeyer augenzwinkernd. „Man muss sich dabei konzentrieren, das schätze ich daran besonders.“
Sein Königsjahr hat der pensioniert Edelmetallanalytiker in vollen Zügen genossen. „Wir haben mit großem Gefolge die Feste der befreundeten Vereine in Emsen, Nenndorf und Buchholz besucht, auch der Kreiskönigsball in Tostedt hat viel Spaß gemacht.“
Die Königswürde trägt Karsten Niemeyer zum zweiten Mal, bereits 2003 führte er den Club als König an. „Mit Vereinseintritt war mir klar, dass ich wenigstens einmal König werden will. Das gehört für mich zum Schützenleben einfach dazu“, sagt Niemeyer. Der Entschluss, ein zweites Mal anzutreten kam eher spontan.
Karsten Niemeyer ist seit Bestehen des Schützenvereins der Dritte, der zum zweiten Mal die Königswürde trägt. Er hofft darauf, dass sich auch in diesem Jahr wieder eine Majestät findet. Man solle keine Angst davor haben, das Amt des Schützenkönigs zu übernehmen, so teuer wie manche denken, sei es gar nicht, aber sehr zeitintensiv, das müsse man vorab bedenken.
Schützenfest Dibbersen, Dangersen und Umg. von 1925 e.V.
Freitag bis Sonntag, 10. bis 12. Juni

Der Schützenverein Dibbersen, Dangersen und Umgebung lädt zum diesjährigen Schützenfest. „Wir freuen uns über jeden Besucher, der mit uns feiern möchte oder sich einmal beim Bürgerschießen am Samstag um 14 Uhr versuchen will“, sagt der 1. Vorsitzende Wilfried Schröder. „Abends ab 21 Uhr steigt unsere große Schlagerparty. Wir freuen uns darauf, mit hoffentlich vielen Nicht-Schützen gemeinsam ein tolles Fest zu feiern. Der Eintritt ist frei.“
Freitag, 10. Juni:
18 Uhr - Antreten der Schützen am Gasthof Frommann
21 Uhr - „Großer Zapfenstreich“ auf dem Hof Schütt (Bgm.-Becker-Straße) mit dem Jesteburger Blasorchester
Samstag, 11. Juni:
11 Uhr - Antreten der Schützen am Gasthof Frommann
circa 12 Uhr - Ummarsch durch Dibbersen
14 Uhr - Schießen auf Vogel und Scheiben - Bürgerpreisschießen
15 Uhr - Ermitteln der Kinderkönige durch Vogelstechen
16 Uhr - Kaffee und Kuchen für Mitglieder und Gäste
18 Uhr - Proklamation der neuen Kinderkönige
19.30 Uhr - Proklamation der neuen Majestäten
21 Uhr - „Tanz und Stimmung“ mit „DJ Pat Van Til“ - Eintritt frei!
Sonntag, 12. Juni:
10 Uhr - Schützenfrühschoppen
11 Uhr - Schützenfrühstück für Mitglieder und Gäste mit anschließender Ehrung und Preisverteilung
Das Programm:
Wilfried Schröder, 1. Vorsitzender