Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Duft von Zimt und Glühwein

„Ekki“ begrüßte Bürgermeister Gerhard Netzel und den Weihnachtsmann (Foto: gb)
gb/bim. Tostedt. Der Zwergenchor, der Weihnachtsmann höchstpersönlich, Werbekreismaskottchen „Ekki“ und Gemeinde-Bürgermeister Gerhard Netzel - sie alle gaben sich die Ehre, Tostedts Christkindlmarkt zu eröffnen. „Keine Hektik in der Weihnachtszeit an den Tag legen“, dazu rief Gerhard Netzel auf.
Den besonderen Charme des Marktes machte wie im Vorjahr das dargebotene Kunsthandwerk aus, u.a. mit Schnitzereien, Getöpfertem, Basteleien und liebevoll gestalteten Adventkränzen. Insgesamt konnten die Besucher an 30 Ständen stöbern. Der Duft von Zimt und Glühwein erfüllte den Marktplatz.
Marktmeister Detlef Voß war mit der Resonanz zufrieden. "Die Veranstaltung ist blendend gelaufen. Beim Auftritt der 'Hedgehog Stompers' am Samstagabend war der Platz rappelvoll. Es herrschte an beiden Tagen eine tolle Atmosphäre", so Voß. Gut angekommen seien auch das Kinderbasteln und das abwechslungsreiche Bühnenprogramm. "Die Aussteller waren zufrieden. Einige haben schon für nächstes Jahr reserviert", so Voß.