Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

EDEKA Subey - Neueröffnung an der Soltauer Straße 85

Senior-Chef Wilhelm Subey, Geschäfstführerin Catharina Subey-Hübner und Marktleiter Miguel Sanchez
 
Am Donnerstag, 15. März, öffnet der EDEKA Subey seine Türen für die Besucher
 
Ina Beuermann sortiert die Tiernahrungsartikel ein
ah. Buchholz. Der Buchholzer EDEKA Subey an der Soltauer Straße 85 wird momentan modernisiert. Der bisherige EDEKA-Markt erhält eine Erweiterung. In Rahmen dieser Bautätigkeit wird der ganze Komplex neu gestaltet. Geschäftsführerin Catharina Subey-Hübner: "Der Markt wird nach den neuesten Kriterien eingerichtet. Die Kunden dürfen sich auf ein ganz besonderes Einkauferlebnis freuen."
Die Eröffnung findet am Donnerstag, 15. März, um 7 Uhr statt. An diesem Tag werden kleine Präsente verteilt und es gibt Kaffee, Kuchen und Erfrischungsgetränke. An diesem Tag können sich die Kunden über den neuen EDEKA Subey-Markt informieren.
"Für die Kunden haben wir eine ganz besondere Veranstaltung. Am Samstag, 17. März, findet das "Late-Night-Shopping" statt. Der Markt wird bis 22 Uhr geöffnet. Zahlreiche Aktionen unterhalten die Besucher. Damit es ein Tag für die ganze Familie werden soll, ist auch an die Kinder gedacht worden. Eine Kinderunterhaltung mit Gesichterschminken sorgt für Kurzweil. Ein Luftballonjongleur sorgt mit seinen Ballonmodellagen für tolle Figuren. An einer mobilen "Wandel-Bar" erhalten die Gäste ein Glas Sekt.
Am Samstag werden Lieferanten aus der Region im EDEKA Subey-Markt sein und ihre Produkte vorstellen. Unter anderem werden der Geflügelhof Schönecke (Neu Wulmstorf), der Schinkenproduzent Basedahl (Hollenstedt), der Gewürzhersteller Ankerkraut (Hamburg), der Hof von Stemm (Buchholz) und der Jesteburger Minkenhof vor Ort sein.
Der Markt erstreckt sich auf einer Fläche von ca. 2.000 Quadratmeter. Direkt vor dem Markt befinden sich Parkplätze in ausreichender Anzahl. Auch eine Ladestation für E-Fahrzeuge der Stadtwerke Buchholz wurde installiert.
Im Eingangsbereich bietet "Dallmeyer's Backhus" frische Backwaren in großer Vielfalt an. Aromatische Kaffee- und Milchspezialitäten können im gemütlichen Cafébereich genossen werden. Dort befindet sich eine Spielecke für Kinder.

Der EDEKA Subey-Markt besticht auch durch seine Sortierung der Sortimente. Marktleiter Miguel Sanchez: "Der Kunde kann sich in dem neuen Markt noch besser orientieren. Die verschiedenen Sortimentsbereiche wurden mit großen Hinweisschildern gekennzeichnet. Wir führen rund 30.000 Artikel, in allen Sortimenten Artikel der EDEKA-Hausmarkt 'gut&günstig'".
Im Eingangsbereich befindet sich der Informationstresen. Dort steht den Kunden immer ein Mitarbeiter bei Fragen zur Verfügung. Es werden auch Tabakwaren und Zubehör verkauft. Lotto- und Totoscheine sind erhältlich und können am Tresen abgegeben werden.
Die Obst- und Gemüseabteilung ist sehr großzügig dimensioniert. Der Kunde erhält eine vielfältige Auswahl, wobei auf beste Qualität und Frische geachtet wird. Zahlreiche landwirtschaftliche Produkte bezieht EDEKA Subey von Produzenten aus der Region. Besonders saisonales Obst und Gemüse kommt auf kürzestem Weg in den Markt.
Neu ist die offene Salat-Bar. Dort bereiten Mitarbeiter frische Salate und Snacks zu. Der Kunde kann bei der Zubereitung zuschauen. "Wir haben die 'gläserne' Küche in diesem Bereich", sagt Catharina Subey-Hübner. Wer einen gesunden Snack für die Mittagspause oder zwischendurch etwas genießen möchte, findet hier mit Sicherheit etwas Leckeres.
An die Salat-Bar schließt sich der Getränkemarkt an. Dort werden Erfrischungsgetränke und Bier offeriert. Die beiden Annahmestelle für Pfand-Leergut befinden sich neben dem EDEKA-Subey-Markt. Dort ist ein kleines Waschbecken installiert, denn nicht jede Pfandflasch- und jede Pfanddose ist komplett sauber - perfekter Service für die Kunden!
Dem Kundenwunsch entsprechend ist die Abteilung mit Bio-Produkten erweitert worden. "Die Kunden schätzen die hochwertigen Bio-Produkte. Für alle Bereiche enthält das Sortiment die entsprechen Bio-Produkte", so Marktleiter Miguel Sanchez.
Neu ist auch die "Heiße Theke". Dort werden kleine Snacks zubereitet. Ob Suppe oder Fleischgerichte: Die Auswahl wechselt regelmäßig und bietet den Kunden Leckeres.

„Seit 1975 ist ‚EDEKA Subey‘ als ein Familienbetrieb ein fester Bestandteil des Buchholzer Einzelhandels. Mit unseren drei Filialen offerieren wir unseren Kunden an drei markanten und gut erreichbaren Standorten täglich ein riesiges Sortiment an Markenartikeln, günstigen Produkten der EDEKA-Eigenmarken und vor allem die frischesten Gemüse-, Obst- und Fleischwaren in der Umgebung“, sagen Firmengründer Hanne-Lore und Wilhelm Subey. „Wir sind stolz darauf, dieses Angebot an Frischwaren überwiegend von Bauern und Produzenten aus der Region für unsere Kunden auszuwählen und einzukaufen. So garantieren wir unseren Kunden immer die beste und frischeste Qualität unserer Waren“, ergänzt Tochter Catharina Subey-Hübner.
„Als wir in Buchholz anfingen, gab es viele Mitbewerber. Bestimmt zehn private Lebensmittel-Läden, wenn nicht sogar mehr. Mein Onkel Wilhelm Subey hatte den richtigen Riecher und wählte seine Standorte und Produkte ganz gezielt aus. Heute arbeiten über 110 Mitarbeiter an drei Standorten auf rund 4.700 Quadratmeter für die Kundenzufriedenheit“, sagt Oliver Michelsen, Marktleiter am Standort Hamburger Straße 83.Dabei ist das Unternehmen mit der Region verbunden. Viele Kunden kennen die Mitarbeiter persönlich.Die Kunden werden freundlich begrüßt - man kennt sich eben!
Das bodenstämmige Familienunternehmen blickt stets in die Zukunft und orientiert sich an an den Wünschen und Bedürfnissen der Kunden, die immer im Mittelpunkt des Handelns stehen. So haben alle drei Märkte ein modernes Kassensystem.
"Wir freuen uns nach der Neueröffnung auf unsere Kunden an der Soltauer Straße 85", sagt Marktleiter Miguel Sanchez.

Die Firmengeschichte:
1975 - Der Einzelhandelskaufmann Wilhelm Subey und seine Frau Hanne-Lore übernehmen ein kleines Lebensmittelgeschäft in Buchholz (Steinbecker Straße 40, Verkaufsfläche 120 Quadratmeter). Heute ist der Pächter das Sanitätshaus Nicolai.
1979 - Neubau eines Geschäftshauses im Dibberser Mühlenweg 1, Verkaufsfläche 430 Quadratmeter.
1984 - Ein zweiter Standort in der Buchholzer Innenstadt (Ecke Breite Straße/Poststraße) mit einer Verkaufsfläche von 600 Quadratmetern wird
eröffnet.
1992 - Erweiterung der Verkaufsfläche der Filiale am Dibberser Mühlenweg 1 durch Zukauf des Nachbargrundstücks. Die Verkaufsfläche vergrößert sich auf 780 Quadratmeter
2002 - Erneute Erweiterung der Lädenfläche am Dibberser Mühlenweg 1 nach Einbeziehung der Flächen des griechischen Restaurants und des Blumenladens. Die Verkaufsfläche beträgt nun rund 1.000 Quadratmeter.
2005 - Übernahme eines Marktes an der Soltauer Straße 85. Die Verkaufsfläche beträgt 1.200 Quadratmeter
2006 - Neubau in der Hamburger Straße 83 mit einer Verkaufsfläche von 1.700 Quadratmetern. Gleichzeitig wird der Markt in der Innenstadt geschlossen.
2018 - Neubau/Erweiterung des Standorts an der Soltauer Straße 85. Die Marktfläche beträgt nun rund 2.000 Quadratmeter